Spielplan und Tabelle

Saison 2016/2017

Tabelle der A-Klasse Kusel-Kaiserslautern

» zur Liga auf fussball.de

 

17. Spieltag: Bittere Niederlage beim SSC Landstuhl

SSC Landstuhl - SG EDO 3:1 (1:1)

Die Luft im Abstiegskampf wird immer dünner. Nach der 3:1 Niederlage beim SSC Landstuhl beträgt der Rückstand aufs rettende Ufer mittlerweile bereits 9 Punkte. Zu Beginn lief für die EDOs noch alles nach Plan. Jens Lang erziele die frühe Führung in der 14. Minute. Danach verpasste man es jedoch nachzulegen und haderte mit dem Unparteiischen, der heute nicht seinen besten Tag hatte. So konnte der SSC Landstuhl noch vor der Pause ausgleichen. In der 2. Hälfte ließen die EDOs dann die letzte Konsequenz in Offensive und Defensive vermissen, das nutzten die Hausherren für sich und drehten die Begegnung noch auf 3:1.

 

Torschützen:
0:1 Jens Lang (14. Minute)
1:1 Max Kuhn (44. Minute)
2:1 Leonid Sell (64. Minute)
3:1 Arthur Hoof (Elfm.) (87. Minute)


Aufstellung:
Nils Metzger - Max Kappus, Christoph Fauss, Mike Möller (Alexander Reidenbach), Steven Hess (Sascha Bottelberger) - Felix Weber, Tim Schröer - Kai Volkert (Sven Hobstetter), Dominik Heyd, Jens Lang - Daniel Werner

 

13. Spieltag: Niederlage in Wolfstein

TSG Wolfstein-Roßbach - SG EDO 5:2 (1:0)

Im Wolfsteiner Kerwespiel mussten sich die EDOs mit 5:2 bei der TSG Wolfstein-Roßbach geschlagen geben. Die Heimmannschaft zeigte über die komplette Spielzeit eine sehr starke Leistung, was es den EDOs schwer machte, selbst für Gefahr zu sorgen. In Halbzeit eins konnten die Gäste lange gut mithalten, erst nach dem 1:0 der Hausherren wurde deren Druck immer größer. Die TSG konnte in der zweiten Hälfte den Vorsprung auf 4:0 ausbauen, ehe die EDOs nochmal auf 4:2 verkürzten. In der Schlussminute stellten die Wolfsteiner dann noch auf 5:2, was auch gleichzeitig der Endstand einer guten und intensiven Partie war.

Nächster Gegner: SG Bruchmühlbach / Miesau

 

Torschützen:
1:0 Christoph Emrich (32. Minute)
2:0 Marcel Maurer (57. Minute)
3:0 Marc Bollenbacher (69. Minute)
4:0 Johannes Schell (77. Minute)
4:1 Sven Hobstetter (84. Minute)
4:2 Rico Schröck (88. Minute)
5:2 Christoph Emrich (90. Minute)


Aufstellung:
Nils Metzger - Max Kappus, Christoph Fauss, Marcel Heyd, Steven Hess (Alexander Reidenbach) - Tim Schröer, Dominik Heyd - Kai Volkert, Sven Hobstetter, Jens Lang (Rico Schröck) - Daniel Werner (Sascha Bottelberger)

 

12. Spieltag: Bitterer Punktverlust in letzter Minute

SG EDO – SV Kohlbachtal 1:1 (1:0)

Durch einen Treffer in letzter Minute gaben die EDOs noch einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand. Die Hausherren gingen früh durch einen sehenswerten Freistoßtreffer von Sascha Bottelberger in Führung, verpassten es aber in der Folge trotz mehrerer 100%iger Chancen das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. So kam es wie es kommen musste und die Gäste erzielten in der Nachspielzeit noch den umjubelten Ausgleich.

 

Torschützen:
1:0 Sascha Bottelberger (7. Minute)
1:1 Daniel Guth (90. Minute)


Aufstellung:
Nils Metzger - Max Kappus, Christoph Fauss, Sascha Bottelberger, Marcel Heyd - Felix Weber, Mike Möller - Kai Volkert (Alexander Reidenbach), Dominik Heyd, Sven Hobstetter (Jan Metzger) - Daniel Werner (Agon Sejdiu)

 

11. Spieltag: Schwache Leistung beim Tabellenführer

TuS Schönenberg - SG EDO 5:0 (2:0)

Mit einer enttäuschenden 0:5-Niederlage mussten die EDOs die Heimreise antreten.
Die Hausherren gingen früh in Führung und konnten vor der Pause noch auf 2:0 erhöhen. Im zweiten Durchgang lief bei den Gästen nichts mehr zusammen, der TuS Schönenberg konnte problemlos auf den 5:0 Endstand erhöhen.


Torschützen:
1:0 Yannick Pfaff (4. Minute)
2:0 Alexander Becker (27. Minute)
3:0 Yannick Pfaff (59. Minute)
4:0 Joshua Arnold (75. Minute)
5:0 Kevin Grigoleit (88. Minute)


Aufstellung:
Nils Metzger - Alexander Reidenbach (Marcel Mohr), Christoph Fauss, Marcel Heyd, Rico Schröck - Tim Schröer, Mike Möller (Agon Sejdiu) - Max Kappus, Dominik Heyd (Jan Metzger), Jens Lang - Sven Hobstetter (Agon Sejdiu)

 

10. Spieltag: Beste Saisonleistung bleibt unbelohnt

SG EDO – FV Kusel 0:2 (0:0)

... Zur Bildergalerie ...

Am 10. Spieltag der A-Klasse Kusel-Kaiserslautern reiste der FV Kusel ins Kuralb-Stadion nach Oberalben zur Begegnung mit unserer SG EDO. Die Rollen waren vor der Partie klar verteilt, die Kuseler konnten mit einem Sieg Anschluss an die Spitze halten, für die EDOs geht es ausschließlich um den Klassenerhalt.
Nach einem intensiven Beginn mit Torchancen auf beiden Seiten stand in der Folge überwiegend der Kampf im Vordergrund. Das Geläuf war nach starken Regenfällen sehr tief, trotzdem aber gut bespielbar. Gegen Ende der ersten Hälfte setzte sich der FV Kusel immer mehr in der Hälfte der Heimmannschaft fest, konnte aber den starken Keeper der Erdesbacher nicht überwinden. Die EDOs wehrten sich nach Kräften, jedoch fehlte auch ihnen das nötige Glück im Abschluss. Dementsprechend ging die Begegnung mit 0:0 in die Halbzeit.
Nach der Pausenansprache präsentierten sich beide Mannschaften noch offensiver, profitieren konnten zunächsten jedoch nur Gäste davon. Fabian Simon markierte mit einem abgefälschten Schuss das 0:1 (56. Minute). Unbehelligt davon machten die EDOs ein starkes Spiel, kreierten im Anschluss auch mehrere Großchancen, die leider wieder einmal ungenutzt blieben. Die Gäste suchten ihr Glück nun im Konterspiel, womit sie häufig für Gefahr sorgen konnten. Einen dieser Konter nutze der FV Kusel durch Philip Steuer dann schließlich zum 0:2 (85. Minute), was auch gleichbedeutend die Entscheidung dieser gut anzusehenden Begegnung war.

Die SG EDO zeigte in dieser Partie ihre beste Saisonleistung, belohnte sich aber einmal mehr nicht für den großen Aufwand, der betrieben wurde. Der FV Kusel siegte nicht unverdient, hatte jedoch auch das Glück in den entscheidenden Situationen, welches den EDOs an diesem Tag verwehrt blieb.

Nächster Gegner: TuS Schönenberg


Torschützen:
0:1 Fabian Simon (56. Minute)
0:2 Philip Steuer (85. Minute)


Aufstellung:
Nils Metzger - Steven Hess (Sascha Bottelberger), Christoph Fauss, Marcel Heyd, Rico Schröck (Kai Volkert) - Tim Schröer, Felix Weber (Agon Sejdiu) - Max Kappus, Dominik Heyd, Sven Hobstetter - Daniel Werner

 

9. Spieltag: EDOs erleben einen Tag zum Vergessen

TuS Landstuhl - SG EDO 6:1 (4:1)

... Zur Bildergalerie ...

Am 9. Spieltag trat die SG EDO die Reise zum TuS Landstuhl an, gegenwärtig Tabellenzweiter der A-Klasse Kusel-Kaiserslautern. Ein Duell, in dem man nichts zu verlieren hat, da der Gegner Topfavorit für die Meisterschaft ist. Die EDOs gingen die Begegnung mutig und druckvoll an, bekamen aber nach wenigen Minuten gleich die kalte Dusche. Ein Missverständis zwischen Abwehr und Torhüter bescherte den Hausherren die frühe Führung zum 1:0 durch Sergei Weiss (6. Minute). Nur kurze Zeit später konnte der TuS Landstuhl abermals durch Sergei Weiss auf 2:0 erhöhen (12. Minute). Die SG EDO zeigte sich wenig geschockt und konnte promt den Anschluss zum 2:1 durch Dominik Heyd herstellen (16. Minute). Im Anschluss waren für die Erdesbacher genügend Chancen vorhanden um den Ausgleich zu erzielen, doch die Tore fielen nur auf Landstuhler Seite. Wieder Sergei Weiss (44. Minute) und Diego Monteirinho (45. Minute + 3) konnten den Spielstand auf 4:1 ausbauen und somit war die Partie schon vor der Pause praktisch entschieden.
Auch die lautstarke Halbzeitansprache von EDO-Trainer Sascha Bottelberger zeigte dabei keine Wirkung. Nach einem weiteren krassen Schnitzer im Abwehrverhalten traf Sergei Weiss zum 5:1 ins leere Tor (51. Minute). Der überragende Mann dieser Begegnung hatte immer noch nicht genug und erzielte nach einem starken Solo seinen fünften Treffer zum 6:1 (67. Minute), was dann auch gleichzeitig den Endstand darstellte.

Überschattet wurde die Partie durch einen heftigen Zusammenprall zwischen dem Landstuhler Mike Schuler und EDO Mike Möller, wonach beide blutend den Platz verlassen mussten. Mike Schuler erlitt dabei eine schwere Gesichtsverletzung, beiden Spielern gelten unsere besten Genesungswünsche.

Nächster Gegner: FV Kusel


Torschützen:

1:0 Sergei Weiss (6. Minute)
2:0 Sergei Weiss (12. Minute)
2:1 Dominik Heyd (16. Minute)
3:1 Sergei Weiss (44. Minute)
4:1 Diego Monteirinho (45. Minute)
5:1 Sergei Weiss (51. Minute)
6:1 Sergei Weiss (67. Minute)


Aufstellung:

Nils Metzger - Steven Hess, Christoph Fauss, Marcel Heyd, Rico Schröck - Mike Möller, Felix Weber (Sven Hobstetter) - Max Kappus (Agon Sejdiu), Tim Schröer (Alexander Reidenbach), Jens Lang - Dominik Heyd

 

8. Spieltag: Tag der schönen Tore

SG EDO - SV Brücken 1:4 (1:1)

Um nach der Niederlage bei der SG Hü/Wa nicht weiter in den Tabellenkeller zu rutschen, war ein Sieg gegen den Mitaufsteiger SV Brücken notwendig. Die punktgleichen Gäste reisten mit einem Sieg im Gepäck an, bekamen zu Spielbeginn aber gleich eine kalte Dusche. Steven Hess traf mit einem Schuss von Höhe der Mittellinie, Marke Tor des Jahres, zum 1:0 (4. Minute). In einer munteren ersten Hälfte zeigten sich beide Teams engagiert, es gab Chancen, auf der einen Seite wie auf der anderen Seite. Eine dieser Torgelegenheiten nutze schließlich der SV Brücken durch Florian Pfaff zum 1:1 (36. Minute), was auch den Halbzeitstand darstellte.
Gleich nach Wiederbeginn wurde den Gästen ein Freistoß aus gefährlicher Position zugesprochen, den Daniel Arnold traumhaft zum 1:2 verwandelte (52. Minute). Die EDOs versuchten mit aller Macht den Ausgleich zu erzwingen, ließen dabei aber gute Möglichkeiten liegen. So konterte der SV Brücken zweimal lehrbuchmäßig und entschied damit die Partie durch einen weiteren Treffer von Daniel Arnold (77. Minute) zum 1:3 und den eingewechselten Andre Pfaff (83. Minute) zum 1:4 Endstand.

Die EDOs zeigten über die komplette Partie eine gute mannschaftliche Leistung, mussten sich aber am Ende den starken Gästen vom SV Brücken geschlagen geben.

Nächster Gegner: TuS Landstuhl


Torschützen:
1:0 Steven Hess (4. Minute)
1:1 Florian Pfaff (36. Minute)
1:2 Daniel Arnold (52. Minute)
1:3 Daniel Arnold (77. Minute)
1:4 Andre Pfaff (83. Minute)


Aufstellung:
Nils Metzger - Max Kappus (Alexander Reidenbach), Christoph Fauss, Marcel Heyd, Steven Hess - Tim Schröer, Felix Weber - Jens Lang (Marcel Mohr), Dominik Heyd, Sven Hobstetter - Daniel Werner (Rico Schröck)

 

7. Spieltag: Niederlage nach verschlafener Anfangsphase

SG Hüffler-Wahnwegen – SG EDO 5:1 (4:0)

Nach zwei Siegen in Folge konnte sich die SG EDO erst einmal von den Abstiegsrängen absetzen. Bei der SG Hü/Wa hatten die EDOs nun die Möglichkeit, sich mit einem Sieg im Mittelfeld der Tabelle festzusetzen. Diesen Plan konnte man jedoch schon nach einer viertel Stunde ad acta legen. Die SG Hü/Wa legte los wie die Feuerwehr und lies den Gästen keinen Raum zur Entfaltung. Andre Stemler schoss innerhalb weniger Minuten einen lupenreinen Hattrick zum 3:0 (6.; 10.; 13. Minute). Auch danach bekamen die EDOs wenig Zugriff auf Geschehen, hatten ihrerseits trotzdem gute Chancen den Anschluss zu erzielen. Mit dem 4:0 durch Marc Knapp war die Partie dann praktisch schon entschieden (33. Minute).
Nach der Halbzeitpause nahmen die Gäste nochmals ihr Herz in die Hand und spielten druckvoll nach Vorne. Die EDOs erspielten sich Großchance um Großchance, mehr als der Anschlusstreffer zum 4:1 durch Dominik Heyd sollte allerdings nicht gelingen (58. Minute). Auf der gegnerischen Seite erhöhte die SG Hüffler-Wahnwegen dagegen noch auf 5:1 erneut durch Marc Knapp (71. Minute). Damit war die Partie dann endgültig entschieden.

Trotz einer verschlafenen Anfangsviertelstunde gab die SG EDO zu keiner Zeit auf und hätte alleine von den Torgelegenheiten her den Ausgleich noch erzielen können. Die miserable Chancenverwertung machte dies jedoch zunichte. Lange Zeit zum Grübeln bleibt allerdings nicht, da der Fokus schon auf den nächsten Gegner gerichtet ist.

Nächster Gegner: SV Brücken


Torschützen:
1:0 Andre Stemler (6. Minute)
2:0 Andre Stemler (10. Minute)
3:0 Andre Stemler (13. Minute)
4:0 Marc Knapp (33. Minute)
4:1 Dominik Heyd (58. Minute)
5:1 Marc Knapp (71. Minute)


Aufstellung:
Nils Metzger - Steven Hess, Christoph Fauss, Marcel Heyd, Rico Schröck - Tim Schröer, Felix Weber (Marcel Mohr) - Max Kappus, Dominik Heyd, Sven Hobstetter - Daniel Werner (Nico Cappel, Alexander Reidenbach)

 

6. Spieltag: EDOs im Glück

SG EDO - SV Steinwenden II 3:2 (1:1)

... Zur Bildergalerie ...

Fast schon traditionell finden die Spiele der EDOs an der Kuseler Herbstmesse an einem Freitagabend statt. Dem ersten Saisonsieg sollte gleich der nächste folgen. Soweit der allgemeine Wunsch der Fans und der Mannschaft. Gegner der aktuellen Partie war der SV Steinwenden II, der Meister der letztjährigen B-Klasse Süd.
Nahezu unverändert im Vergleich zur Vorwoche schickte Trainer Sascha Bottelberger seine Elf ins Rennen, von Selbstvertrauen nach dem ersten Dreier war jedoch nichts zu spüren. Die Gäste begannen stark und gingen daher auch folgerichtig früh durch Timo Müller mit 0:1 in Führung (11. Minute). Max Kappus konnte diese Führung früh egalisieren, er nutzte einen Abpraller nach einem Pfostenschuss zum 1:1 (20. Minute). Die EDOs hatten danach Glück, dass der SV Steinwenden II in der Folge reihenweise Großchancen ausließ und die Begegnung mit diesem Ergebnis in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig am Geschehen, die Gäste waren weiter druckvoll und gingen erneut in Führung.
Sven Pfeiffer erzielte nach einer Ecke per Kopf das 1:2 (55.Minute). Eigentlich deutete nichts mehr darauf hin, dass die EDOs dieses Spiel noch drehen könnten. Doch genau dieser Fall trat ein. Erst erzielte Christoph Fauss mit einem Flachschuss aus 20 Metern den Ausgleich zum 2:2 (79. Minute), ehe Dominik Heyd quasi mit dem Abpfiff noch für den viel umjubelten Siegtreffer zum 3:2 sorgen konnte (90. Minute +3).

Die Spielgemeinschaft Erdesbach-Dennweiler-Oberalben hatte in diesem Spiel das Glück gepachtet, siegte am Ende glücklich mit 3:2 gegen einen starken Gegner aus Steinwenden, der mindestens einen Punkt verdient hätte. Der Abstand auf die Abstiegsplätze wurde somit vergrößert und kann gleich in der nächsten Woche gegen den Tabellennachbarn SV Hüffler ausgebaut werden.


Torschützen:
0:1 Timo Müller (11. Minute)
1:1 Max Kappus (20. Minute)
1:2 Sven Pfeiffer (55. Minute)
2:2 Christoph Fauss (79. Minute)
3:2 Dominik Heyd (90. Minute)


Aufstellung:
Nils Metzger - Steven Hess, Christoph Fauss, Marcel Heyd, Rico Schröck (Alexander Reidenbach) - Felix Weber, Mike Möller - Max Kappus (Marcel Mohr), Dominik Heyd, Sven Hobstetter (Tim Schröer) - Daniel Werner

5. Spieltag: Erster Saisonsieg beim Tabellenschlusslicht

TuS Breitenbach – SG EDO 0:2 (0:0)

Nach zuletzt eher mäßigen Auftritten in Liga und Pokal reiste die SG EDO am 5. Spieltag zum Tabellenschlusslicht TuS Breitenbach. Diese Begegnung war bereits ein sogenanntes 6-Punkte-Spiel, da beide Teams mit jeweils Null Punkten in die Saison starteten. Ein toller Kunstrasen sollte ein gutes Fußballspiel möglich machen. Trotz der großen Hitze musste aber jeder an seine Leistungsgrenze gehen, um den ersten Sieg in dieser Spielzeit einzufahren. Mit zwei Veränderungen im Vergleich zur Vorwoche schickte Trainer Sascha Bottelberger seine Elf ins Rennen, Tim Schröer und Sven Hobstetter wurden durch Rico Schröck und Daniel Werner ersetzt. Zu Beginn der Partie merkte man beiden Kontrahenten deutlich an, dass das Selbstvertrauen in den letzten Wochen in Mitleidenschaft gezogen wurde. Keiner der Spieler wollte Fehler begehen, das Risiko in den Offensivaktionen wurde zunächst gescheut. Daher war es auch nicht großartig verwunderlich, dass die Begegnung ohne nennenswerte Torszenen mit 0:0 in die Halbzeitpause ging.
Ein Remis würde jedoch keinem so recht weiterhelfen, auf Grund dessen legten beide Teams nach und nach ihre Scheu ab und versuchten jeweils den ersten Treffer zu erzielen. Dieser erste Treffer sollte dann Mitte der zweiten Hälfte für die Gäste fallen. Daniel Werner wurde über den rechten Flügel schön freigespielt und konnte mit einem präzisen Linksschuss zum 0:1 vollenden (67. Minute). Nun mussten die Hausherren kommen, was sie in der Folge auch taten. Der TuS Breitenbach erhöhte jetzt deutlich den Druck, setzte sich immer mehr in der Hälfte der EDOs fest. Dieses Aufrücken hatte aber auch die Konsequenz, in Konter zu laufen. Jedoch spielten die Gäste ihre aussichtsreichen Möglichkeiten schwach zu Ende, sodass die Partie weiter offen blieb. In der Nachspielzeit mussten unsere Fans dann noch einmal den Atem anhalten, als Torhüter Nils Metzger einen Lattenkopfball der Heimmannschaft mit Glück und Können von der Linie fischte. Quasi im Gegenzug erzielte Felix Weber das 0:2, was gleichzeitig auch der Endstand der Partie sein sollte (90. +4). Mit diesem Treffer beendete der sichere Schiedsrichter schließlich diese Hitzeschlacht.

Für die EDOs war es nach einem schweren Saisonstart der erste Sieg in der A-Klasse Kusel-Kaiserslautern. Leidenschaftlicher Kampf wurde endlich belohnt, auch die spielerischen Elemente deuteten auf die Qualität hin, die gewiss in der Mannschaft steckt. Bereits am kommenden Freitag hat die SG EDO nun die Möglichkeit, den Abstand auf das Tabellenende weiter zu vergrößern, zu Gast sein wird der SV Steinwenden II.


Torschützen:

0:1 Daniel Werner (67. Minute)
0:2 Felix Weber (90. Minute)

Aufstellung:
Nils Metzger - Steven Hess, Christoph Fauss, Marcel Heyd, Rico Schröck - Felix Weber, Mike Möller - Max Kappus (Marcel Mohr), Dominik Heyd, Jens Lang (Sascha Bottelberger) - Daniel Werner (Sven Hobstetter)

 

4. Spieltag: Niederlagenserie setzt sich fort

SG EDO – TSG Burglichtenberg 1:3 (0:1)

... Zur Bildergalerie ...

Derbyzeit im Kuralb-Stadion. Ein attraktiver Gegner mit der TSG Burglichtenberg. Traditionell viele Zuschauer, die sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen wollen. So lauteten die Vorzeichen dieser Parte. In der Gegenwart allerdings spielen beide Teams bisher eher mäßig, ein Blick auf die Tabelle samt Punkteausbeute verdeutlicht den schlechten Saisonstart beider Rivalen. Auf Seiten der EDOs sollte der erste Sieg in der A-Klasse her, da kommt ein Derby gerade recht. Trainer Sascha Bottelberger änderte seine Formation auf zwei Positionen, Marcel Heyd und Max Kappus kehrten für Rico Schröck und Daniel Werner in die Startelf zurück. Das Wetter wollte an diesem Sonntag allerdings nicht mitspielen. Während der kompletten Partie regnete es stark, worunter auch der Spielfluss zu leiden hatte. Beide Mannschaften spielten den Erwartungen entsprechend auf Augenhöhe, Torchancen galten lange als Mangelware. Der erste zielstrebende Angriff der Gäste brachte die EDOs dann jedoch wieder einmal ins Hintertreffen, Matthias Baltes schloss aus kurzer Distanz zum 0:1 ab (39. Minute). Die Heimmannschaft tat sich fortan schwer, es wollte so gut wie nichts gelingen. Kein Spielfluss, kaum Offensivszenen, die TSG Burglichtenberg hatte im zweiten Spielabschnitt kaum Probleme mit den Hausherren. Nach einem Abwehrpatzer erhöhten die Gäste durch Ruben Umlauff schließlich auf 0:2 (65. Minute), was gleichbedeutend die Vorentscheidung war. Bis zur Schlussphase tat sich wenig, diese sollte es jedoch noch einmal in sich haben. Mit dem 0:3 durch Fabian Schmitt (83. Minute) feierten die Gäste schon einen sicher geglaubten Sieg, stellten ab dort komplett das Fußballspielen ein. Die EDOs schlugen daraus Profit und verkürzten durch ein Eigentor von Johannes Sorg auf 1:3. Plötzlich gerieten die Gäste noch einmal unter Druck. Jedoch konnten die Hausherren entweder durch Unvermögen oder auch Pech im Abschluss den Ausgleich nicht mehr herbeiführen.

Die TSG Burg Lichtenberg siegte in einer über lange Zeit ereignislosen Partie nicht unverdient mit 1:3. Die EDOs wachten viel zu spät auf, hatten trotzdem die Möglichkeiten zum Ausgleich. Das Warten auf die ersten Zähler geht also weiter. Am kommenden Sonntag reist man nun zum TUS Breitenbach, der ebenfalls noch punktelos am Ende der Tabelle steht.


Torschützen:
0:1 Matthias Baltes (39. Minute)
0:2 Ruben Umlauff (65. Minute)
0:3 Fabian Schmitt (83. Minute)
1:3 Johannes Sorg (ET) (85. Minute)

Aufstellung:
Nils Metzger (Sascha Bottelberger) - Max Kappus, Christoph Fauss, Felix Weber (Alexander Reidenbach), Marcel Heyd - Tim Schröer, Mike Möller (Kai Volkert) - Steven Hess, Dominik Heyd, Jens Lang - Sven Hobstetter

3. Spieltag: Gute Leistung bleibt unbelohnt

TuS Glan-Münchweiler - SG EDO 2:0 (1:0)

... Zur Bildergalerie ...

Mit zwei Niederlagen aus den ersten beiden Saisonspielen startete unsere Spielgemeinschaft punktlos in die neue Runde. Jedoch war nicht alles so schlecht, wie man auf den ersten Eindruck meinen könnte. Fehler werden eben in dieser Klasse knallhart bestraft, die Offensive dagegen muss mehr Qualität im Abschluss zeigen. So nahm Trainer Sascha Bottelberger im Vergleich zur Vorwoche eine Änderung in der Startelf vor, Dominik Heyd ersetzte Max Kappus im Mittelfeld. Der Gastgeber aus Glan-Münchweiler dominierte zu Beginn die Partie, konnte über beide Außenbahnen immer wieder in Tornähe gelangen. Nach dem selben Muster erzielten die Hausherren kurz darauf den Führungstreffer. Der TuS Glan-Münchweiler kombinierte sich über den linken Flügel in Richtung Grundlinie, den anschließenden Pass in den Rücken der Abwehr verwertete Philipp Rech in der 13. Minute zum 1:0. Wer nun dachte, die Gäste würden nach dem erneuten Nackenschlag einbrechen, sah sich getäuscht. Die EDOs zeigten sich unbeeindruckt, spielten plötzlich druckvoll nach Vorne. Torchancen waren in der Folge genügend vorhanden, jedoch sollte sich bis zur Halbzeit nichts mehr am Spielstand ändern. Die glühende Hitze verlangte den Spielern alles ab, trotz einer Trinkpause sehnte man dem Pausenpfiff entgegen.

Ohne Spielerwechsel kamen beide Teams nach der Halbzeitansprache wieder aus der Kabine, das Bild auf dem Spielfeld sollte sich ebenfalls nicht ändern. Die Spielgemeinschaft Erdesbach - Dennweiler - Oberalben drängte weiter auf den Ausgleich, die Gastgeber dagegen beschränkten sich nun ausschließlich auf das Kontern. Im Laufe der zweiten Hälfte brachten die EDOs drei frische Kräfte in die Partie, der Angriff sollte gestärkt werden. Max Kappus scheiterte nach seiner Einwechselung mit einem strammen Schuss an der Latte, ein weiterer Hammer wisch knapp am Kasten der Gastgeber vorbei. In der Folge wollte unser Team das Unentschieden erzwingen, man wehrte sich nach Kräften und öffnete komplett. So kam es, wie es kommen musste: Nach einem Ballgewinn in der Schlussminute fuhr die Heimmannschaft einen schnellen Konter, den Stephan Wiegand zum 2:0 Endstand veredelte. Sekunden später beendete der Schiedsricher schließlich die Begegnung.

Der TuS Glan-Münchweiler zeigte sich vor dem gegnerischen Tor eiskalt und behielt somit die 3 Punkte im heimischen Stadion. Die SG EDO dagegen spielte gut, konnte sich aber nicht für ihren Aufwand belohnen. Speziell in Sachen Chancenverwertung diente der Gegner als gutes Vorbild für die Zukunft. Am kommenden Sonntag ist erstmals in dieser Saison „Derby-Zeit", es kommt im heimischen Kuralb-Stadion in Oberalben zum Aufeinandertreffen mit der TSG Burg Lichtenberg.

Aufstellung:
Nils Metzger - Steven Hess (Max Kappus), Christoph Fauss, Felix Weber (Sascha Bottelberger), Rico Schröck - Dominik Heyd, Mike Möller, Tim Schröer, Jens Lang - Daniel Werner, Sven Hobstetter (Kai Volkert)

2. Spieltag: Keine Punkte im Kerwespiel

SG EDO - SSC Landstuhl 0:2 (0:1)

... Zur Bildergalerie ...

Pünktlich zur Erdesbacher Kerwe wurde wieder eine Partie auf dem altbekannten, jedoch bei Spielern eher ungeliebten Hartplatz ausgetragen. Gegener: Der SSC Landstuhl, der ähnlich wie der FC Queidersbach in der vergangenen Woche, mit Ambitionen in die Saison gestartet ist. Vor einer tollen Kulisse und bei heiterem Sonnenschein sollten nun die ersten Punkte eingefahren werden. Im Vergleich zur Vorwoche änderten die EDOs ihre Startformation auf einer Position. Auf schwerem Geläufe blieben Torchancen zunächst Mangelware, das Geschehen spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Mit dem ersten gefährlichen Angriff der Partie gingen die Gäste dann aber direkt in Führung. SSC-Stürmer Philip Wagner vollendete in der 15. Minute stramm ins kurze Eck. Die Heimmannschaft hatte in der Folge zwar die Spielkontrolle, konnte ihr Übergewicht jedoch nicht in Zählbares ummünzen. Folglich stand es zur Halbzeitpause 0:1.
Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine, frühzeitig wurde den EDOs ein Freistoß aus gefährlicher Position zugesprochen. Der mit rechts getretene Standard von Daniel Werner wurde allerdings vom starken Gästekeeper souverän pariert. Die Landstuhler zeigten prompt in der 52. Minute wie es besser geht: Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld verlängerte Viktor Gross per Kopf zum 0:2. Die Hausherren wirkten zunächst geschockt, blieben auch trotz dreier Wechsel in der Offensive harmlos. Der SSC dagegen hatte in der Folge wenig Mühe, die Partie zu kontrollieren. Die Gäste versuchten nun gezielte Nadelstiche zu setzen, jedoch verpassten sie trotz guter Möglichkeiten die Entscheidung. So ergab sich für EDO-Spielertrainer Sascha Bottelberger noch die große zum Anschlusstreffer. Mit einem Linksschuss aus kurzer Distanz konnte er aber den Gästetorhüter nicht überwinden. Die faire Begegnung endete allerdings nicht mit 22 Mann, kurz vor Schluss quittierte ein SSC-Spieler noch die Ampelkarte. Unsere EDOs versuchten bis zuletzt die Wende zu erzwingen; leider vergebens.

Der SSC Landstuhl zeigte sich in dieser Begegnung als die reifere und abgeklärtere Mannschaft und siegte verdient mit 0:2. Die EDOs dagegen wirkten phasenweiße viel zu mutlos in der Vorwärtsbewegung. Am Offensivspiel muss deutlich gefeilt werden, um zeitnah die ersten Punktgewinne zu verzeichnen. Am kommenden Sonntag trifft unsere SG EDO schließlich im Auswärtsspiel auf den ebenfalls noch sieglosen TuS Glan-Münchweiler.

 

Aufstellung:
Nils Metzger - Max Kappus (Marcel Mohr), Christoph Fauss, Felix Weber, Marcel Heyd - Mike Möller (Nico Cappel), Tim Schröer - Steven Hess (Sascha Bottelberger), Sven Hobstetter, Jens Lang - Daniel Werner

1. Spieltag: Auftakt der Mission Klassenerhalt

FC Queidersbach - SG EDO 2:0 (0:0)

... Zur Bildergalerie ...

Zum ersten Mal in der 20-jährigen Geschichte der Spielgemeinschaft starten die EDOs diese Saison in der A-Klasse Kusel-Kaiserslautern. Zwar kommt es in 2016/2017 nicht mehr zu den altbekannten und lautstarken Derbys wie in den letzten Jahren, dennoch warten auch in der A-Klasse nicht weniger attraktive und spannende Gegener als zuvor. Mit dem FC Queidersbach traf man gleich zum Rundenauftakt auf eine Topmannschaft der letzten Spielzeit. Trainer Sascha Bottelberger vertraute seiner Meisterelf von 2015/2016, die souverän Meister wurde und den Aufstieg schaffte. Ohne Neuzugänge begann also die Partie, die sich gleich durch ein hohes Tempo auszeichnete. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe und duellierten sich in intensiven Zweikämpfen. Jedoch kam es vor der Pause auf beiden Seiten zu keinen nennenswerten Torgelegenheiten.
Direkt wurde klar: Wer in dieser Partie den ersten Fehler begeht, wird als Verlierer vom Feld gehen. Genau dieser Fall trat dann nach der Halbzeit auch ein. Die erste Unaufmerksamkeit der Gäste nutze die Heimmannschaft eiskalt zur Führung. Fabian Blanz erzielte in der 48. Spielminute das 1:0. Die EDOs versuchten in der Folge alles um den Ausgleich zu erzielen. Trotz dreier Wechsel wollte dieser erstmal nicht gelingen. Die größte Chance zum Ausgleich ergab sich nach einem indirekten Freistoß von Dominik Heyd, den der Heimkeeper stark parierte. Unser Team warf nochmals alles nach vorne und kassierte nach einem schnell ausgeführten Konter der Gastgeber schließlich das 2:0. Jörg Schröer ließ dem EDO-Torhüter in der 86. Minute keine Chance und vollendete unhaltbar ins lange Eck. Mit diesem Spielstand endete dann kurz später auch die Partie.

Der FC Queidersbach siegte in einer guten und insgesamt fairen Partie verdient mit 2:0 und wird auch in dieser Saison wohl wieder ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden. Unsere EDOs präsentierten sich zum Auftakt stark und zeigten, dass sie in dieser Klasse keineswegs chancenlos sind. Ein Dank geht an die vielen mitgereisten Zuschauer, die lautstark unsere Mannschaft anfeuerten. Am 2. Spieltag kommt es jetzt zum Aufeinandertreffen mit dem SSC Landstuhl, der kommenden Samstag zum Erdesbacher Kerwespiel anreist.

 

Aufstellung:
Nils Metzger - Max Kappus (Kai Volkert), Christoph Fauss, Felix Weber, Marcel Heyd - Dominik Heyd, Tim Schröer - Steven Hess, Sven Hobstetter (Nico Cappel), Jens Lang (Rico Schröck) - Daniel Werner

Kreispokal: Pokal-Aus nach schwachem Auftritt

SG Pfeffelbach/Herchweiler – SG EDO 4:1 (1:0)

... Zur Bildergalerie ...

Nach einem souveränen Weiterkommen in der Vorrunde bei der TuS Bedesbach-Patersbach II traf die SG EDO in der 3. Runde des Kreispokals Kusel-Kaiserslautern auf die SG Pfeffelbach-Herchweiler. Vom Papier her eine klare Angelegenheit wie es scheint, da ein A-Klasse Team auf eine C-Klasse Mannschaft trifft. Jedoch kam alles anders. Die EDOs taten sich von Beginn an schwer, fanden zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel. Die Hausherren dagegen spielten leidenschaftlich, sehr aggressiv in den Zweikämpfen und verdienten sich somit den Sieg, der am Ende dann mit 4:1 deutlich ausfiel.

Torschützen:
1:0 Max Kappus (ET) (44. Minute)
1:1 Tim Schröer (67. Minute)
2:1 Bastian Blinn (72. Minute)
3:1 Marc Müller (87. Minute)
4:1 Marc Müller (89. Minute)


Aufstellung:
Greg Barrett - Max Kappus, Christoph Fauss, Marcel Heyd , Steven Hess - Tim Schröer, Felix Weber - Kai Volkert (Rico Schröck), Mike Möller, Sven Hobstetter - Daniel Werner (Marcel Mohr)

 

2. Runde Kreis-Pokal: SG EDO gewinnt im Pokalderby

TuS BePa II - SG EDO 1:4 (0:3)

... Zur Bildergalerie ...

Schon von Beginn an war das Pokalderby gegen den TuS BePa II ein flottes Spiel. Nachdem die ersten 15. Minuten gespielt waren, platzierte SG EDO-Stürmer Daniel Werner die Flanke von Kai Volkert ins lange Eck.
In der 18. Minute erhöhte Rico Schröck nach einem gut ausgeführten Eckball von Volkert auf 0:2. So hielt sich der Erfolg der Gäste auch in der 21. Spielminute. Sven Hobstetter schob den Ball souverän zum 0:3 ins Tor und begibt sich nach einer gut gespielten 1. Halbzeit mit seiner Mannschaft in die Pause.
Auch in der 2.Halbzeit stand unsere Mannschaft sicher und kontrollierte das Spiel. In der 66. Minute sah TuS BePa-Innenverteidiger Johannes Heidrich verdient die rote Karte. Kurze Zeit später, in der 83. Minute, gelang es Gegner Jens Schröck auf ein 1:3 für die Hausherren aufzuholen. Die EDOs konnte dieser Treffer jedoch nicht verunsichern und erhöhten in der 85. Minute durch eine gute Einzelaktion von Jens Lang auf 1:4. Somit beendete der souveräne Schiri nach 90 Minuten, mit einem klaren Sieg für unsere Mannschaft, die Partie.

Die EDOs schauen nach diesem Pokalderby positiv und voller Eifer auf die 3. Runde im Kreis-Pokal. Dort treffen sie dann am 24.08.2016 in Herchweiler i.O. auf die SG Pfeffelbach/Herchweiler.

 

Torschützen: Daniel Werner, Rico Schröck, Sven Hobstetter, Jens Lang - Jens Schröck

Austellung:
Nils Metzger - Steven Hess, Felix Weber, Mike Möller, Rico Schröck - Kai Volkert (Marcel Mohr), Dominik Heyd, Nico Cappel (Sascha Bottelberger), Jens Lang - Sven Hobstetter (Nick Kuntz) , Daniel Werner

Nächstes Spiel

5. Spieltag

Sonntag, 10.09.2017

SG EDO
SV Kottweiler-Schwanden

Anpfiff B-Klasse: 15:00 Uhr

Anpfiff Reserve :13:15 Uhr

Spielort: Oberalben

Shoutbox

Jürgen (kusel) | 18.09.2017 10:49:50
Könnt ihr mal den Scheiß da runter machen mit Amelie Julia Diane Berlin
Diane (Berlin) | 13.09.2017 17:53:41
Rufen Sie uns an unter +49 1805015490
Frida (Berlin) | 11.09.2017 01:40:11
Rufen Sie uns an unter +49 1805015490
Julia (Berlin) | 09.09.2017 18:22:36
Rufen Sie uns an unter +49 1805015480
Julia (Berlin) | 09.09.2017 14:11:45
Rufen Sie uns an unter +49 1805015480
Amelie (Alb-Donau) | 28.08.2017 07:00:02
Rufen Sie uns an unter +49 1805015490
SVM (Mackenbach) | 07.08.2017 15:07:44
aktualisieren bitte :-)
Jürgen (kusel) | 31.07.2017 18:23:50
Bitte Seite aktualisieren
Auswanderermuseum (Oberalben) | 13.01.2017 15:13:51
Am 14.01.2017 findet ab 20 UHR wieder der Irische Abend im Auswanderermuseum Oberalben statt. Live-Musik mit der Band Waiting for Frank, Guinness-Bier und Pils vom Fass, irischer Whiskey, Irish Coffee und mehr...
Kalender (KL) | 06.12.2016 15:08:53
Samstag den 10.12 oder Sonntag 11.12 ??
Name:

Ort:

Nachricht: